Pädagogische Schwerpunkte

Musik

In unserem Gesamtkonzept erhält die Musik einen besonderen Schwerpunkt. Auch in unserem Kindergarten hat die musikalische Erziehung einen hohen Stellenwert. Durch den aktiven Umgang mit Musik wird die gesamte Persönlichkeit des Kindes gefordert und gefördert. Musik unterstützt, verbindet und erleichtert den Kindern den Zugang zu sich selbst und seinen Mitmenschen.

Musik hat in unterschiedlicher Form einen festen Platz in unserem Tagesablauf. Sowohl im Morgenkreis als auch bei der musikalischen Früherziehung legen wir Wert darauf den Kindern das Interesse an Musik zu wecken,  zu erhalten und zu fördern. Des Weiteren verbindet die Musik alle Menschen im Haus miteinander, sei es durch das gemeinsame Musizieren der Schukis und den Kindern der 1. Klasse oder aber auch zusammen gelebte Aktivitäten wie z. B. das Frühlings- und Herbstsingen oder das Sommerfest.

 

Schuki-Kinder

In enger Zusammenarbeit mit der Schule wird das letzte Kindergartenjahr für die Kinder gestaltet. Ziel ist es dabei, einen fließenden und vertrauten Übergang in die 1. Klasse zu gewährleisten. Nähere Informationen können im Schuki-Konzept nachgelesen werden.

Übergänge

Der Übergang vom Elternhaus und Kindergarten und später in die Schule ist für die Familien ein einschneidendes Ereignis und wird von uns Fachkräften sensibel begleitet. So werden die Kinder in enger Zusammenarbeit mit den Eltern eingewöhnt. Sind die Eltern anfangs noch mit im Gruppenraum, wird die Trennung nach und nach verlängert, bis das Kind in gutem Kontakt mit der Bezugserzieherin ist. Ein ausführliches Eingewöhnungskonzept erhalten die Eltern bei der Anmeldung. Der Übergang in die Schule wird schon früh eingeleitet durch das besondere Schuki-Konzept.