Ganzheitliche Bildung

Selbsttätige und ganzheitliche Bildung der Kinder stehen in unserem Kindergarten an erster Stelle. Die Umsetzung erfolgt einerseits, indem die Kinder vielfältige Möglichkeiten bekommen, sich zu erproben, zu erforschen, zu entdecken um sich damit Fähigkeiten und Kompetenzen aus verschiedenen Bildungsbereichen anzueignen - andererseits, indem wir sie motivieren, unterstützen, begleiten und Angebote machen, die Bildungserfahrungen in verschiedensten Bereichen ermöglichen.

Einige dieser Bereiche sind:

Religiösität

Der Träger unseres Kindergartens ist die katholische Kirche. Die Vermittlung christlicher Grundwerte wie die Achtung vor der Natur und allen Lebewesen ist für uns selbstverständlich. Wir feiern mit den Kindern die christlichen Jahresfeste und erfahren Geschichten aus der Bibel. Aber auch die Thematisierung anderer Glaubensrichtungen findet bei Bedarf ihren Platz.

Sprache

Sprache ist ein wichtiger Schlüssel für die Teilhabe an unserem gesellschaftlichen-kulturellen Leben und eine wesentliche Voraussetzung für schulischen Erfolg.

Bindungen zu Personen, die den Kindern wichtig und vertraut sind, erleichtert es ihnen, Sprache zu lernen und anzuwenden. Sprache ist eng verknüpft mit dem Dialog und persönlichen Beziehungen, an Interesse und an Handlungen, die für die Kinder nachvollziehbar sind. Deshalb legen wir großen Wert darauf, die Bildung des aktiven und passiven Wortschatzes durch alltagsintegrierte Sprachförderung zu unterstützen. Dies leben wir durch das wecken des Interesses an Sprache, durch zum Beispiel rege Kommunikation mit Sprachspielen, Erzählungen, Bilderbüchern, Rollenspielen und Musik. Durch die Anwendung und das Vorleben von Sprache in einem vertrauten Umgang mit den Kindern unterstützt und bestärkt die Kinder darin Sprache zu lernen.

 Naturwissenschaft

Kinder wachsen heute in einer hoch technisierten Wissensgesellschaft auf. Unterschiedlichste technische Geräte erleichtern uns den Alltag und machen selbst vor den Kinderzimmern nicht halt. Die Kinder sind sehr interessiert an all diesen Alltagsphänomenen und wollen herausfinden, wie alles funktioniert. Diesen Forscherdrang gilt es aufzugreifen und entsprechende Lernangebote zu schaffen (z.B. Forscherecke oder Thementisch).

 

Mathematik

Mathematische Methoden helfen, die Dinge in der Welt zu ordnen, zu strukturieren und Lösungen zu finden. Formen, Zahlen und Mengen lassen sich im Alltag der Kinder überall entdecken (z.B. in der Natur: Pflanzenstrukturen, Spinnennetze oder im Gruppenraum die Stuhlreihe oder die Bananenscheiben auf dem Brotzeitteller). Die Kinder begegnen der Mathematik unbefangen und offen. Unser Augenmerk liegt auf dem bewussten Umgang mit mathematischen Inhalten und Zusammenhängen, denn in vielen unserer alltäglichen Angebote finden wir Mathematik (Finger-, Tisch- und Würfelspiele, Abzählverse). Ergänzt mit gezielten Lernangeboten schaffen wir einen breiten Zugang zu diesem Thema.

Bewegung und Sport

Regelmäßige und ausreichende Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil in der kindlichen Entwicklung. Es stärkt das Körperbewusstsein und trägt zur Gesundheit bei. Um den Kindern Freude an der Bewegung zu vermitteln, bieten wir ihnen vielfältige Möglichkeiten, die sich unmittelbar an den Bedürfnissen der Kinder orientieren das heißt z. B. spontane Bewegungsbaustelle im Gruppenraum, Bewegung, Tanz und Rhythmik in der Aula oder Turnhalle aber auch im Freien.

Umwelt

Umweltbildung beginnt in der Naturbegegnung mit Exkursionen in die nahe gelegene Umgebung. Es ermöglicht den Kindern, verschiedenste Pflanzen und Tiere kennen zu lernen aber auch das Thema Nachhaltigkeit findet hier seinen Platz.

Ästhetik, Kunst und Kultur

Ästhetische Bildung und Erziehung hat immer auch mit Kunst und Kultur zu tun. Im Umgang damit entfalten die Kinder ihre Kreativität, begonnen vom Greifen zum Begreifen, bis hin zum Bewusstwerden erworbener Fähigkeiten und Möglichkeiten (z.B. vom Beginn des „Kritzelns“ hin zu unterschiedlichen Gestaltungsformen). Die Kinder zeigen uns hier ihre Sicht der Welt, sie teilen sich uns mit. Ästhetische Bildung geschieht mit allen Sinnen und ist eng mit der Persönlichkeitsentwicklung verbunden. Im kreativ – gestalterischen Bereich sind wir aufgefordert genügend Zeit, Raum und Möglichkeiten zu schaffen, damit die Kinder ihre Vorlieben, Begabungen und Interessen entdecken und entwickeln können.