Musikerziehung

Erziehung:

Alle Kinder erhalten Musikunterricht laut dem vorgeschriebenen Lehrplan. Er umfasst pro Jahrgangsstufe zwei Unterrichtsstunden in der Woche.

Die Inhalte sind in vier Lernbereiche aufgeteilt:

Sprechen – Singen – Musizieren

Es wird gesungen und auf den entsprechenden Instrumenten gespielt und zugleich theoretisches Wissen angeeignet. Dadurch werden sowohl das Gemeinschaftsgefühl als auch die gesamte Entwicklung des Kindes gefördert.

Musik – Mensch – Zeit

Unter diesem Lernbereich versteht man das Betrachten und Analysieren unterschiedlicher Musikwerke. Die diversen Höreindrücke werden mit musikalischen Fachtermini beschrieben. Der Besuch von Konzerten bietet hierzu eine optimale Ergänzung.

Bewegung – Tanz – Szene

Hierbei werden Tänze einstudiert, Rhythmus in Bewegung umgesetzt  oder Theaterstücke gespielt, die bei unseren traditionellen Festen - Krippenspiel oder Sommerfest –zur Aufführung kommen.

Musik und ihre Grundlagen

Beim letzten Musikbereich wird die Instrumentenkunde vertieft. Zudem werden Ausflüge, z.B. in das Geigenbaumuseum oder zu Instrumentenwerkstätten organisiert. Es werden Grundlagen der Musiktheorie erarbeitet.