Armin Ebersberger

Zurück zur Übersicht

Wie kann Erziehung gelingen? Wie werden aus unseren Kindern frohe, lebenstüchtige Erwachsene?

Eine sprichwörtliche nigerianische Erkenntnis lautet: „Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“

Für die Erziehung eines Kindes braucht man also viele, nicht nur die Eltern. Dabei geht es nicht nur um die Frage der Betreuung – sondern um Haltungen und Werte, die wir unseren Kindern vermitteln möchten. Ein Kind muss die Erfahrung machen, dass Werte grundsätzlich gelten, etwa der Respekt vor anderen Menschen und Dingen oder die Verantwortung für das, was man tut.

Erziehung, die Kindern Werte vermitteln möchte, braucht Gemeinschaften, in denen diese Werte Gültigkeit haben und vorgelebt werden. Das macht Erziehung durch vorbildliche Haltung heute so enorm wichtig.

Diese „Lern-Gemeinschaften“ schaffen wir im Wortsinn in unserem „Haus der Begegnung“, wo wir bewusst auch in den Angeboten für Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern mit ihren Kindern, Senioren, und allen Menschen, die uns zu Veranstaltungen besuchen, diese „Vorbilder“ generieren.

Mein Anliegen ist, dass sich das Team der Dorfleben Walchensee gGmbH dieser Dimension bewusst ist – frei nach Albert Einstein: „Es gibt keine andere vernünftige Erziehung als Vorbild zu sein…“